Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
 

Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft

ÖBR Newsletter
Nr. 37 / Jänner 2017
Worte des Buddha
Über den Pfad
Vorblick
ÖBR Bibliothek eröffnet
14. OPEN SPACE
Rückblick
Animal Compassion Bericht
Totengedenken
Licht ins Dunkel
Die Open Space Gruppen
in den Medien
im Radio
im TV
ÖBR Angebote
Das ÖBR Magazin
Kleinstkindergruppe
Familienpuja
Was ist Buddhismus?
Buddhistische Jugend
Die ÖBR auf einem Blick
Suchen Sie Räume für Seminare?
 
Mögen sich die heilsamen
Aktivitäten zum Wohle
Aller entfalten!
Grussworte des Präsidenten
     
 


Liebe Buddhistinnen, liebe Buddhisten,
liebe Interessierte,

wir starten in ein neues Jahr und daher möchte ich allen Leserinnen und Lesern unseres Newsletters ein gutes, zufriedenes und gesundes Neues Jahr wünschen. Es ist mir ein Anliegen, mich bei euch auch für das große Interesse und die inzwischen doch bei vielen schon lange Treue zu diesem Medium ganz herzlich zu bedanken.

Der Jahresbeginn ist auch eine Zeit der Rückschau und der Rechenschaft. Für mich war der bereits traditionelle Schlusspunkt im alten Jahr meine Teilnahme an der ORF Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ und der dortigen Runde der Weltreligionen. Ich bedauere es immer sehr, dass diesem Format nicht mehr Zeit zugestanden wird, damit nicht nur Monologe abgeliefert werden können, sondern ein wirklicher Dialog möglich ist. Aber dieses Manko an ausreichender Zeit, um Themen wirklich die nötige Tiefe zu verleihen, um sie auch in vollem Umfang behandeln zu können, trifft inzwischen auf die meisten Bereiche unseres Lebens zu. Immer wieder erstelle ich Beiträge für die Leiste „einfach zum Nachdenken“ in Ö3.

Eine Vorgabe dabei ist, dass diese Beiträge eine Minute nicht wesentlich überschreiten oder unterschreiten sollen. Das ist die Zeitspanne, von der man festgestellt hat, dass der Zuhörer am besten in der Lage ist, eine Aussage wahrzunehmen und zu verstehen. Kürzer greift nicht und wenn es länger wird, steigt er aus. Das halte ich für keine gute Entwicklung und gerade die buddhistische Meditationspraxis wäre ein gutes Mittel, hier eine tiefere und längere Konzentrationsfähigkeit wieder zu fördern. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich diese Einleitung etwas länger gestalte, als es für Newsletter normaler Weise üblich ist.

Zurück zur Rückschau: Es freut mich sehr, dass wir im Vorjahr den Verein „Animal Compassion“ gründen konnten und wir legen Rechenschaft über das erste Rumpfjahr und sind den vielen Menschen, die uns auf unterschiedlichste Weise unterstützt haben, sehr dankbar.

Weiters findet ihr in der Rückschau dieses Newsletters unter anderem auch noch Berichte über unser jährliches buddhistisches Totengedenken vom November und unserem traditionellen Open Space vom Herbst. 

Nachdem die Hauptaufgabe eines Newsletters darin besteht, die Leserschaft ausreichend zu informieren, möchte ich euch auch auf unsere Homepage verweisen und den Bereich der Presse. Ihr findet dort jeweils unsere aktuellen Pressemeldungen und Stellungnahmen, die wir so im Laufe eines Jahres heraus geben. Das sind meist vier bis sechs Stellungnahmen pro Jahr, je nach aktuellem Geschehen. Gerade in diesen Tagen haben wir uns zur neu aufgeflammten Debatte über ein Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst zu Wort gemeldet.

Von diesem aktuellen Punkt möchte ich eure Aufmerksamkeit auf ein besonderes Projekt richten, das nach längerer und sehr intensiver Vorbereitung zu einem vorläufigen Abschluss gekommen ist. Nach der erfolgreichen Professionalisierung unseres Archivs nimmt ab März 2017 unsere ÖBR-Bibliothek ihren offiziellen Betrieb auf und steht allen Interessierten zur Verfügung. Ich finde, dass hier durch das große Engagement von vielen Menschen die ÖBR um ein besonderes Juwel reicher geworden ist. Stellvertretend für alle, möchte ich mich besonders bei Veronika, die dieses Projekt geleitet hat, ganz herzlich dafür bedanken!

Viel Freude mit unseren Angeboten und beim Stöbern durch diesen Newsletter.
Möge er euch inspirieren!

In Verbundenheit mit euch


Gerhard Weißgrab
Präsident der ÖBR

p.s. Sie finden uns auch auf facebook: www.facebook.com/Buddhismusinoesterreich

Und in diesen Tagen landet auch die Ausgabe unseres ÖBR Magazins "Buddhismus in Österreich" in euren Briefkästen. Wer dieses Heft bis jetzt nicht bekommt, aber möchte, bitte in unserem Sekretariat mit Angabe der Postadresse  bestellen: office@buddhismus-austria.at 

Wir sind auch über das Melden von Adressänderungen sehr dankbar.
 

 

 

 

 
Worte des Buddha
Über den Pfad
 

273
Die besten sind: der Achtpfad (magga) und die Vierwahrheit (sacca),
Der wissensklare Mensch und die Wunschlosigkeit.
 
274
Zur klaren Einsicht führt nur dieser Weg allein;
Drum wandert ihn! Die Welt ist trügerischer Schein.
 
275
Der Weg führt euch dahin, wo alles Leiden schwindet;
Als ich die Rettung fand, hab' ich ihn euch verkündet.
 
276
Den Weg geh'n müßt ihr selbst, ein Buddha zeigt ihn bloß;
Vertieft ihr euch und ringt, kommt ihr von Māra los.
 

Weiters ...

 
     
Vorblick
ÖBR Bibliothek eröffnet
 

Neueröffnung ab März 2017!
Öffnungszeiten Montag und Mittwoch 14 – 18 Uhr
 
Wir laden alle Interessierten in unsere neue Bibliothek  der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft ein. In unserem Leseraum gibt es fundierte Literatur aus allen Bereichen des Buddhismus. Hier finden Sie Primärtexte, Kommentarliteratur, Grundlagenwerke, philosophisch-wissenschaftliche und auch religionsvergleichende Darlegungen des Buddhismus. Weiters auch Information zu neuen Strömungen und Entwicklungen des Buddhismus in USA und Europa. Natürlich gibt es viel Literatur zu Meditation und Praxis sowie Biografien, buddhistische Kunst, Reiseliteratur und sogar buddhistische Lyrik und Prosa. Der Bestand beläuft sich auf derzeit rund 1.700 frei zugängliche Bücher sowie rund 1.000 Bücher der Walter-Karwath-Bibliothek.
 
Die  Bücher stehen allen ÖBR-Mitgliedern und anderen Interessenten im Leseraum zur Verfügung.
Da es sich in unserer Bibliothek um viele vergriffene Bücher handelt, sind diese nur vor Ort zu benützen (Präsenzbibliothek).
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Buddhistisches Zentrum Wien – Archiv
Fleischmarkt 16, Stiege 2, 1010 Wien

bibliothek@buddhismus-austria.at

 
     
14. OPEN SPACE
 

Opne SpaceSa., 1. April 2017 14.00 Uhr

Buddhistisches Zentrum Wien, Bodhidharma Zendo
1010 Wien, Fleischmarkt 16

Komm vorbei! Jede Idee ist willkommen!


Der ÖBR Open Space ist die Plattform, in der sich viele engagierte Buddhistinnen und Buddhisten aus allen Traditionen gemeinsam betätigen. Es ist auch der richtige Ort für neue weitere Projekte und ebenso zum Mitmachen bei den bisherigen Projekten: Buddhistische Gefangenenbegleitung, Buddhistische Jugend, Neue Medien/PR-Arbeit, Netzwerk Achtsam Wirtschaften, Radio Buddha, Give Away Feste, Vernetzungsinitiative Come together, Achtsame Kommunikation, Salon: Buddhismus und Gesellschaft, Wandergruppe Buddha Natur, Sangha-Beratung, Animal Compassion, ...

Das Leben in den Open Space Gruppen

 
     
Rückblick
Animal Compassion Bericht
 

Rechenschaftsbericht über die Arbeit von Animal Compassion im Jahr 2016

Unser Verein ist erst wenige Monate alt und steht auch organisatorisch noch am Beginn. Trotzdem konnten wir schon in vielen Tieraugen das Glück ermessen, das zu schenken, wir durch unser Tun und eure Unterstützung, in der Lage sind, in die Welt zu bringen.      
    
Ganz herzlich Danke für euren wichtigen und so wertvollen Beitrag. Wir versprechen, in diesem Sinne im nächsten Jahr weiter zu arbeiten und unsere Aktivitäten weiter auszubauen. Wir bitten euch darum, uns weiter zu unterstützen und damit das alles erst möglich zu machen.             
 

Rechenschaftsbericht

 
     
Totengedenken
 

Am 1. November zum Totengedenken waren viele Menschen, die sich ihrer lieben Verstorben erinnern wollten, am buddhistischen Friedhof im Zentralfriedhof. Zu unser aller Freude war die Nonne Ven. Dieu Gioi bei uns und tröstete uns mit ihrer Rezitation. Frau Lin mit ihrer Gemeinde von Fo Guang Shan rezitierte und führte uns gemeinsam mit der Nonne bei der Gehmeditation um den Stupa an. Das anschließende Haiku von Paul Dinter bringt uns den Ablauf und die Stimmung sehr gut nahe. Fotos machte ein Filmteam, das den Ablauf mitfilmte.

Bericht von Marina Myo Gong Jahn
 

zum Haiku

 
     
Licht ins Dunkel
 

So wie jedes Jahr war ich auch an diesem 24. Dezember wieder Teil der großen ORF-Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ und Gesprächsteilnehmer der „Runde der Weltreligionen“. Ich versuche hier kurz meinen Beitrag wieder zu geben.
Die Frage des Moderators lautete sinngemäß: Welchen Beitrag kann ihre Religionsgemeinschaft für eine bessere Welt leisten?
Meine Gedanken dazu: „Es sind die Menschen, die Praktizierenden der einzelnen Religionen, die einen Beitrag leisten müssen, die einzelnen Religionen liefern die Philosophie, die Methoden und die Werkzeuge dafür.
 

lesen Sie das Statement im Detail

 
     
Die Open Space Gruppen
 

Der ÖBR Open Space ist ein Raum für gemeinsame Projekte der Buddhistinnen und Buddhisten in Österreich. Die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft eröffnet diesen Raum und unterstützt bei der Umsetzung dieser Projekte. Kommen Sie zum nächsten Open Space und bringen Sie Ihre Idee mit: Herzlich Willkommen!

Das Leben in den Open Space Gruppen

 
     
in den Medien
im Radio
 

Ö1
Tao – aus den Religionen der Welt 11.2.2017, 19.05 Uhr, Ö1

„Glauben als Glückssache“ – Shinto und Buddha in Japan
Auch wenn die zwei Strömungen ursprünglich nicht viel miteinander gemeinsam haben, ist Japan seit Jahrhunderten von beiden geprägt: dem Shintoismus und dem Buddhismus. So heißt es im Volksmund: Du wirst als Shintoist geboren, aber Du stirbst als Buddhist. In vielen Shinto-Schreinen stehen buddhistische Altäre und in buddhistischen Tempeln werden auch Shinto-Rituale vollzogen. Selbst wenn es im Shintoismus viele Gottheiten gibt, scheint dies dem Konzept des Buddhismus nicht zu widersprechen, vielmehr ist das Zusammenleben der Angehörigen der beiden Religionen von einer ungewöhnlichen Toleranz geprägt. Ein Lokalaugenschein in Japan von Jürgen Hanefeld.

Die Sendeinformationen entnehmen Sie bitte der Website von Ö1.

 
     
im TV
 

ORF

Bitte entnehmen Sie unserer Facebook Seite aktuelle Termine von Buddhismus-Sendungen.

 
     
ÖBR Angebote
Das ÖBR Magazin
 

Das ÖBR Magazin "Buddhismus in Österreich" bietet viel Lesenswertes über buddhistische Praxis und Alltagsanwendungen. Buddhistische LehrerInnen werden in Interviews lebendig, und inspirierende Texte buddhistischer Autoren regen zum Weiterdenken an. Zusätzlich gibt es die wichtigsten Informationen über Einführungsveranstaltungen, Kurse und Meditationen der Gruppen der ÖBR. Das Magazin erscheint vierteljährlich.



Im ÖBR Gruppenheft sind alle ÖBR Gruppen und Orden übersichtlich beschrieben. Sie finden darin Auskunft über Herkunft der Gruppen, ihre Angebote und Buchtipps.

Auf der ÖBR Homepage finden Sie aktuelle Einführungsveranstaltungen, Vorträge und Seminare der Gruppen und Orden der ÖBR.


zum Programm der ÖBR

 
     
Kleinstkindergruppe
 

Mit Karin Ertl bieten wir eine Kleinstkindergruppe für Kinder im Alter von 2,5 bis 4 Jahren in Wien an. An einem Nachmittag (1x/Monat) können die Kinder mit buddhistischen Inhalten spielerisch in Kontakt kommen. Karin ist unsere langjährige Religionslehrerin in Wien für die Volksschule und Hauptschule. Weitere Infos bei Karin Ertl: 0664 123 76 18, fiost@buddhismus-austria.at

27.1.2017
24.2.2017
31.3.2017
28.4.2017
23.6.2017

 
jeweils von 15.00 - 16.00 Uhr
Ort: „mittlerer weg“- Zentrum der Buddhistischen Gemeinde: Biberstrasse 9/2, 1010 Wien

 
     
Familienpuja
 

FamilienpujaSeit vielen Jahren feiern große und kleine BuddhistInnen aller Traditionen an diesen Sonntagen mit Marina Myo Gong Jahn. Es erwartet euch: Gemeinsam rezitieren, gemeinsam sprechen, gemeinsam feiern. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Tee und Kuchen. Wir freuen uns auf Euch! 
Info: 01-512 37 19, office@buddhismus-austria.at

So.,    8.01.2017 10:00 - 13.00
So.,    5.02.2017 10:00 - 13.00
So.,  26.03.2017 10:00 - 13.00


jeweils von 10:00 - 13.00 Uhr
„mittlerer weg“- Zentrum der Buddhistischen Gemeinde: Biberstrasse 9/2, 1010 Wien 

 
     
Was ist Buddhismus?
 

DharmaradIn dieser Einführung in den Buddhismus präsentiert Präsident Gerhard Weissgrab Grundlagen des Buddhismus.
 
Do., 6. April 2017, 19.00 Uhr

Buddhistisches Zentrum Wien, Bodhidharma Zendo
Fleischmarkt 16/2; A-1010 Wien 

Für EinsteigerInnen bestens geeignet.
Infos unter: 01-512 37 19 / office@buddhismus-austria.at

 
     
Buddhistische Jugend
 

Buddhistische JugendDas Leben verlangt ständig etwas von uns. Nie steht die Zeit still. Erlebe mit uns: Ruhe, Entspannung, Meditation und Achtsamkeit. Tausch Dich mit Gleichaltrigen in einer netten Runde aus.

ab März 2017 jeden Montag 18.45 - 20.45

"der mittlere Weg"
1010 Wien, Biberstraße 9/2



"der mittlere Weg", Biberstraße 9/2, 1010 Wien
Info: Matthias Grümayer, 0680 14 54 171       info@buddhistischejugend.at  

 
     
Die ÖBR auf einem Blick
 

ÖstrerreichkarteWollen Sie wissen, wo Sie die nächste ÖBR Gruppe finden? Oder suchen Sie einen Ansprechpartner der ÖBR in Ihrer Umgebung?
Auf der Homepage finden Sie alle Gruppen und Orden der ÖBR, und ebenso Ihre regionalen Ansprechpartner, die ÖBR Repräsentanten in Österreich.

 
     
Suchen Sie Räume für Seminare?
 

Das Meditationszentrum „der mittlere weg“ in 1010 Wien wird von verschiedenen buddhistischen Gruppen regelmäßig morgens und abends für die Praxis genutzt. An Wochenenden stehen zwei Räume (50 qm² und 20qm²) zur Verfügung, die wir für Seminare und ähnliche Veranstaltungen, welche mit der Lehre des Buddha vereinbar sind, gerne anbieten möchten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der ÖBR.

 
     
  weiterleiten
 
     
 

Verantwortlich für diesen ÖBR Newsletter ist die
Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft  
A-1010 Wien, Fleischmarkt 16

Tel. 01 / 512 37 19    Fax: 01/ 512 37 19 - 13   
www.facebook.com/Buddhismusinoesterreich

Sie haben Anregungen für uns oder interessieren sich für weitergehende Informationen? Dann schreiben Sie uns: office@buddhismus-austria.at
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Wollen Sie die Arbeit der ÖBR auch finanziell unterstützen?
Die ÖBR hebt keinen Kultusbeitrag ein und ist auf jede Spende als Danapraxis angewiesen:

Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft  
IBAN Account: AT 46 6000 0000 0131 7747
Bic: OPSKATWW

Zahlungen an die ÖBR gelten als Beitrag zu Religionsgesellschaften und sind ab 1.1.2012 bis zu einem Betrag von € 400,-- pro Jahr steuerlich absetzbar. Spenden an unser "Mobiles Hospiz" sind steuerlich anerkannte Spenden und daher in voller Höhe und uneingeschränkt absetzbar.