Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
 

Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft

ÖBR Newsletter
Nr. 40 / Oktober 2017
Worte des Buddha
Über Gerechte
Vorblick
8.10. Tag der Offenen Tempeltür
1.11. Totengedenken
15. OPEN SPACE
14.11. Talkrunde Tier. Mensch. Gesellschaft
Rückblick
Die Open Space Gruppen
EBU Generalversammlung
Rede Menschenkette für friedvolles Miteinander
in den Medien
im Radio
im TV
ÖBR Angebote
Was ist Buddhismus?
Kleinstkindergruppe
Familienpuja
Netzwerk Buddhistische Jugend
Das ÖBR Magazin
ÖBR Bibliothek eröffnet
Schreibe im ÖBR Magazin
Die ÖBR auf einem Blick
Wo finde ich... ?
Suchen Sie Seminarräume?
 
Mögen sich die heilsamen
Aktivitäten zum Wohle
Aller entfalten!
Grussworte des Präsidenten
     
 


Liebe Buddhistinnen, liebe Buddhisten,
liebe Interessierte,

Wie ich schon im Editorial zu unserem aktuellen Heft „Buddhismus in Österreich“ geschrieben habe, beschäftigt mich in diesen Tagen und Wochen das Thema „Frieden schaffen“ ganz stark. Ein wesentlicher Teil dieser Beschäftigung bezieht sich auf den Rohingya-Konflikt in Myanmar. Dieser Konflikt hat vor allem in den Medien einen sehr breiten Raum eingenommen, und ich war auch immer wieder zur Stellungnahme angefragt. Inzwischen haben sich immer mehr Medien stärker in dieses Thema eingearbeitet und dabei Fakten zutage gefördert, die wirklich sehr besorgniserregend sind, aber auch ein wesentlich differenzierteres Bild zeichnen. Das ändert nichts daran, dass Gewalt in einer Form ausgeübt wurde, die ohne Wenn und Aber zu verurteilen ist.

Aber das ist nur ein Teil der traurigen Wahrheit. Es wird immer klarer, dass bei diesem Konflikt gewaltige unheilsame Interessen eine tragende Rolle spielen. Ich empfehle euch, ganz dringend die Recherchen auf unserer Website im Bereich der Pressemeldungen zu lesen, die dankeswerter Weise von Franz Johannes Litsch zusammengestellt wurden. Franz Johannes Litsch hat unter anderem viele Jahre im Internet das Buddhanetz betrieben, eine sehr informative und hochseriöse Informationsplattform, und er war selbst lange Zeit mit Burma und dem burmesischen Buddhismus in enger Verbindung. Eine weitere gute Informationsquelle, sich einen Einblick in die Komplexität der Thematik zu verschaffen, war eine Rundfunksendung auf HR2, zu der ich ebenfalls einen Beitrag leisten durfte. Nachzuhören auf der Website von HR2 "Der Tag", einfach die Folge vom 19.9. anklicken. Alle hier zu Tage tretenden Fakten sind mehr als erschreckend und bestätigen auch die Dringlichkeit der Forderung in meiner Rede zur „Menschenkette für ein friedvolles Miteinander“ nach einer differenzierten Sicht auf solche komplexen Entwicklungen.

Dazu brauchen wir aber auch die entsprechenden Fähigkeiten und Werkzeuge. Ich wiederhole mich zwar immer wieder, aber trotzdem muss ich darauf verweisen, dass wir diese Werkzeuge zur Ausbildung dieser Fähigkeiten gerade in der Lehre des Buddhas reichlich angeboten erhalten. Wir müssen das Angebot aber nützen – auch das große Symposium „Peace now – Frieden schaffen in schwierigen Zeiten“ war ein solches Angebot, weitere folgen ständig. Noch in diesem Jahr startet die neue Veranstaltungsreihe der ÖBR unter dem Titel „Buddhismus im Dialog“. Wir werden jedes Jahr zumindest einmal diesen Dialog führen, zum ersten Mal am 14. November in der Wiener Urania unter dem Titel „Tier.Mensch.Gesellschaft“. Ihr seid herzlich eingeladen teilzunehmen und mitzureden.

mitreden und mittun, dazu stehen auch zwei Termine mehr oder weniger knapp bevor. Das ist erstens unser „Tag der offenen Tempeltür“ am Sonntag, den 8. Oktober und zweitens unser bereits traditioneller „Open Space“ am 11. November.

Bezüglich mitreden und mittun möchte ich euch auch noch ganz dringend die Teilnahme an der Wahl zum Vorstand der „Buddhistischen Gemeinde Österreich“ ans Herz legen. Es ist nur noch ganz kurz Zeit, denn diese Woche ist Abgabeschluss für die Wahlkarten.

Wichtige Entscheidungen sind auch in der EBU, der Europäischen Buddhistischen Union gefallen, auch dort wurde gewählt und zwar ein neues Präsidium. Von der diesjährigen EBU Generalversammlung findet ihr einen Bericht im Newsletter und könnt euch auf der Website der EBU näher informieren. Es freut mich sehr zu sehen, dass die EBU durch das alte und auch mit dem neuen Präsidium auf einem sehr guten Weg ist. Wenn solche Arbeiten in den einzelnen Organisationen auch oft sehr mühsam sind, so sind sie doch unabdingbare Voraussetzung, um die Praxis des Dharma bei uns gut zu entwickeln und auch in der Breite unserer Gesellschaft möglich zu machen und zu verankern. Daher an dieser Stelle einmal ein ganz großes und herzliches Danke an die vielen Menschen, die sich hier einbringen und wertvolles Engagement leisten.

Ich denke, wir erleben einen sehr interessanten und herausfordernden Herbst mit vielen Projekten und Möglichkeiten, uns aktiv an einer guten Entwicklung unserer Gesellschaft zu beteiligen. In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute und inspirierende Zeit, sowie einen schönen und guten Übergang in das nächste Jahr!

In Verbundenheit mit euch


Gerhard Weißgrab
Präsident der ÖBR

ps: Tagesaktuell 4.10.: Anläßlich des Welttierschutztages haben wir wie jedes Jahr so auch heuer eine Pressemeldung gemacht.

pps: Sie finden uns auch auf facebook: www.facebook.com/Buddhismusinoesterreich

Und in diesen Tagen landet auch die Ausgabe unseres ÖBR Magazins "Buddhismus in Österreich" in euren Briefkästen. Wer dieses Heft bis jetzt nicht bekommt, aber möchte, bitte in unserem Sekretariat mit Angabe der Postadresse  bestellen: office@buddhismus-austria.at 

Wir sind auch über das Melden von Adressänderungen sehr dankbar.
 

 

 

 

 
Worte des Buddha
Über Gerechte
 


256
Gerecht ist nicht, wer seinen Vorteil sucht mit Macht;
Der Kluge aber, auf Gerechtigkeit bedacht,
 
257
Der unparteiisch andrer Streit zu Ende führt,
Der ist es, dem das Ruhmeswort "gerecht" gebührt.
 
258
Nicht der ist klug, der reden kann mehr als genug;
Wer furchtlos, friedvoll und versöhnlich ist, heißt klug.
 
259
Gerecht ist der nicht, den gelehrt man reden hört;
Wer aber durch die Tat, auch wenn er nicht gelehrt,
Sich als gerecht erweist, der ist des Lobes wert.
 

Weiters ...

 
     
Vorblick
8.10. Tag der Offenen Tempeltür
 

Am So., 8. Oktober 2017 veranstalten die Gruppen und Orden der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft wieder einen Tag der Offenen Tempeltür. Wir wollen damit allen Interessierten die Möglichkeit geben, das buddhistische Leben in Österreich näher kennenzulernen. Das detaillierte Programm finden Sie auf unserer Homepage.
 

Programm und Angebote am 8.10.

 
     
1.11. Totengedenken
 

Totengedenken 2011
Buddhistische Gedenkfeier an die Verstorbenen

Mi., 1.11. 2017, 15.00 Uhr

Gemeinsam mit Marina Myo Gong Jahn
am Buddhistischen Friedhof, Wiener Zentralfriedhof,
Gruppe 48 A, Tor 2

Bitte windfeste Kerzenlichter für die Zeremonie mitbringen.
Sie können uns auch Namen von verstorbenen Personen mitteilen, derer wir an diesem Tag im Besonderen gedenken.

Über das buddhistische Totengedenken

 
     
15. OPEN SPACE
 

Opne SpaceSa., 11. November 2017 14.00 Uhr

Buddhistisches Zentrum Wien, Bodhidharma Zendo
1010 Wien, Fleischmarkt 16

Komm vorbei! Jede Idee ist willkommen!


Der ÖBR Open Space ist die Plattform, in der sich viele engagierte Buddhistinnen und Buddhisten aus allen Traditionen gemeinsam betätigen. Es ist auch der richtige Ort für neue weitere Projekte und ebenso zum Mitmachen bei den bisherigen Projekten: Buddhistische Gefangenenbegleitung, Buddhistische Jugend, Neue Medien/PR-Arbeit, Netzwerk Achtsam Wirtschaften, Radio Buddha, Give Away Feste, Vernetzungsinitiative Come together, Achtsame Kommunikation, Salon: Buddhismus und Gesellschaft, Wandergruppe Buddha Natur, Sangha-Beratung, Animal Compassion, ...

Das Leben in den Open Space Gruppen

 
     
14.11. Talkrunde Tier. Mensch. Gesellschaft
 



Dienstag, 14. November 2017, 19.00 Uhr

Urania, Wien 1., Uraniastraße 1, Mittlerer Saal

Eintritt frei, Spenden erbeten, keine Anmeldung erforderlich
In Kooperation mit Ö1 und dem Verein Animal Compassion

Neue Diskussionsreihe „Buddhismus im Dialog“
Mit der Diskussionsreihe „Buddhismus im Dialog“ möchte die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft einen wesentlichen Beitrag zu gesellschaftlichen Entwicklungen leisten. Es geht dabei keinesfalls um buddhistische Mission, sondern darum, Werkzeuge der buddhistischen Weisheitslehre effizient einzusetzen. Beginnend mit der Beleuchtung des jeweiligen Status Quo einer Problemstellung sollen mögliche Wege aus definierten Fehlentwicklungen und Systemfehlern diskutiert werden. Dabei steht immer der Blick auf das Ganze und die Vermeidung von Extremen im Zentrum.
 

erfahren Sie mehr

 
     
Rückblick
Die Open Space Gruppen
 

Der ÖBR Open Space ist ein Raum für gemeinsame Projekte der Buddhistinnen und Buddhisten in Österreich. Die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft eröffnet diesen Raum und unterstützt bei der Umsetzung dieser Projekte. Kommen Sie zum nächsten Open Space und bringen Sie Ihre Idee mit: Herzlich Willkommen!

Das Leben in den Open Space Gruppen

 
     
EBU Generalversammlung
 

Die Europäische Buddhistische Union ist eine Gemeinschaft von 14 nationalen Dachverbänden ähnlich der ÖBR, 12 europäischen Gruppenzusammenschlüssen und 25 lokalen Gruppen. Das neu gewählte Präsidium der Europäischen Buddhistischen Union startet mit frischem Schwung und hat einiges vor.
 

Erfahren Sie mehr

 
     
Rede Menschenkette für friedvolles Miteinander
 

Manuskript für die Rede am 15.9. bei der „Menschenkette für ein friedvolles Miteinander“ von der islamischen Moschee in Wien zur katholischen Pfarre Am Bruckhaufen!
 
Der heutige Tag steht für mich unter einem besonderen Schwerpunkt: nämlich „Frieden schaffen“. Jetzt hier, als Teilnehmer dieser Menschenkette für ein friedliches Miteinander und in wenigen Stunden darf ich dann unser großes Symposium „Peace now“ eröffnen -hier ganz in der Nähe, im Austria Center Vienna – der Untertitel dieses Symposiums lautet „Frieden schaffen in schwierigen Zeiten“.
 

zum Manuskript

 
     
in den Medien
im Radio
 

Ö1

Die Sendeinformationen entnehmen Sie bitte der Website von Ö1.

 
     
im TV
 

ORF 2
„Religionen der Welt“
18.11. und 9.12. um 16.55 Uhr

Bitte entnehmen Sie unserer Facebook Seite aktuelle Termine von weiteren Buddhismus-Sendungen.

 
     
ÖBR Angebote
Was ist Buddhismus?
 

DharmaradIn dieser Einführung in den Buddhismus präsentiert Vizepräsidentin Marina Myo Ging Jahn die Grundlagen des Buddhismus.
 
Do., 12. Oktober 2017, 19.00 Uhr

Buddhistisches Zentrum Wien, Bodhidharma Zendo
Fleischmarkt 16/2; A-1010 Wien 

Für EinsteigerInnen bestens geeignet.
Infos unter: 01-512 37 19 / office@buddhismus-austria.at

 
     
Kleinstkindergruppe
 

Mit Karin Ertl bieten wir eine Kleinstkindergruppe für Kinder im Alter von 2,5 bis 4 Jahren in Wien an. An einem Nachmittag (1x/Monat) können die Kinder mit buddhistischen Inhalten spielerisch in Kontakt kommen. Karin ist unsere langjährige Religionslehrerin in Wien für die Volksschule und Hauptschule. Weitere Infos bei Karin Ertl: 0664 123 76 18, fiost@buddhismus-austria.at

Fr., 20.10.2017
Fr., 24.11.2017

 
jeweils von 15.00 - 16.00 Uhr
Ort: „mittlerer weg“- Zentrum der Buddhistischen Gemeinde: Biberstrasse 9/2, 1010 Wien

Haben Sie Interesse an einem buddhistischen Kindergarten?
Bitte melden Sie sich im ÖBR Sekretariat.

 
     
Familienpuja
 

FamilienpujaSeit vielen Jahren feiern große und kleine BuddhistInnen aller Traditionen an diesen Sonntagen mit Marina Myo Gong Jahn. Es erwartet euch: Gemeinsam rezitieren, gemeinsam sprechen, gemeinsam feiern. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Tee und Kuchen. Wir freuen uns auf Euch! 
Info: 01-512 37 19, office@buddhismus-austria.at


So.,  15.10.2017
So.,  19.11.2017
So.,  14.01.2018


jeweils von 10:00 - 13.00 Uhr
„mittlerer weg“- Zentrum der Buddhistischen Gemeinde: Biberstrasse 9/2, 1010 Wien 

 
     
Netzwerk Buddhistische Jugend
 

Auf der Plattform Netzwerk Buddhistische Jugend findet man buddhistische Jugendgruppen in Österreich, die junge Menschen zum Meditieren und buddhistischen Austausch einladen. Aktuell sind folgende Gruppen aktiv: Shambala Youth, Wake Up Wien, Buddhistische Jugend Wien, Sommer Retreat für alle Gruppen

Bist du in solch einer Gruppe? Magst Du eine Gruppe gründen?
Wir helfen Dir gerne, darum bitte melde Dich bei uns.

 
     
Das ÖBR Magazin
 

Das ÖBR Magazin "Buddhismus in Österreich" bietet viel Lesenswertes über buddhistische Praxis und Alltagsanwendungen. Buddhistische LehrerInnen werden in Interviews lebendig, und inspirierende Texte buddhistischer Autoren regen zum Weiterdenken an. Zusätzlich gibt es die wichtigsten Informationen über Einführungsveranstaltungen, Kurse und Meditationen der Gruppen der ÖBR. Das Magazin erscheint vierteljährlich.



Im ÖBR Gruppenheft sind alle ÖBR Gruppen und Orden übersichtlich beschrieben. Sie finden darin Auskunft über Herkunft der Gruppen, ihre Angebote und Buchtipps.

Auf der ÖBR Homepage finden Sie aktuelle Einführungsveranstaltungen, Vorträge und Seminare der Gruppen und Orden der ÖBR.


zum Programm der ÖBR

 
     
ÖBR Bibliothek eröffnet
 

Wir laden alle Interessierten in unsere neue ÖBR Bibliothek ein. In unserem Leseraum gibt es fundierte Literatur aus allen Bereichen des Buddhismus. Hier finden Sie Primärtexte, Kommentarliteratur, Grundlagenwerke, philosophisch-wissenschaftliche und auch religionsvergleichende Darlegungen des Buddhismus. Weiters auch Information zu neuen Strömungen und Entwicklungen des Buddhismus in USA und Europa. Natürlich gibt es viel Literatur zu Meditation und Praxis sowie Biografien, buddhistische Kunst, Reiseliteratur und sogar buddhistische Lyrik und Prosa. Der Bestand beläuft sich auf derzeit rund 1.700 frei zugängliche Bücher sowie rund 1.000 Bücher der Walter-Karwath-Bibliothek.
 
Die  Bücher stehen allen ÖBR-Mitgliedern und anderen Interessenten im Leseraum zur Verfügung. Da es sich beim Inhalt unserer Bibliothek um viele vergriffene Bücher handelt, sind einige Exemplare nur vor Ort zu benützen (Präsenzbibliothek).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Bitte vorher anmelden: office@buddhismus-austria.at
 
Buddhistisches Zentrum Wien – Bibliothek
Fleischmarkt 16, Stiege 2, 1010 Wien

 

 
     
Schreibe im ÖBR Magazin
 

Seit vielen Jahren erscheint das ÖBR Magazin vierteljährlich und wird von mehr als 5.000 Menschen in Österreich und darüber hinaus gelesen. Unsere Redakteure sind ehrenamtliche und enagierte Buddhistinnen und Buddhisten aller Traditionen.

Wir wollen das ÖBR Magazin informativ und modern gestalten und suchen Verstärkung für unser Team. Bei Interesse bitte im ÖBR Sekretariat melden.

Auch wenn Du Interesse hast, einen interessanten Beitrag von Dir einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, sende diesen an das Redaktionsteam: redaktion@buddhismus-austria.at

 
     
Die ÖBR auf einem Blick
 

ÖstrerreichkarteWollen Sie wissen, wo Sie die nächste ÖBR Gruppe finden? Oder suchen Sie einen Ansprechpartner der ÖBR in Ihrer Umgebung?
Auf der Homepage finden Sie alle Gruppen und Orden der ÖBR, und ebenso Ihre regionalen Ansprechpartner, die ÖBR Repräsentanten in Österreich.

 
     
Wo finde ich... ?
 

... in meiner Region BuddhistInnen und deren Initiativen oder buddhistische Gruppen. Im Webportal für die regionale Vernetzung von Buddhistinnen und Buddhisten in Österreich treffen einander buddhistisch interessierte Menschen zum nicht-kommerziellen Austausch über buddhistische Themen, gemeinsame Meditation, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Nachbarschaftshilfe und vieles mehr!

 

 
     
Suchen Sie Seminarräume?
 

Das Meditationszentrum „der mittlere weg“ in 1010 Wien wird von verschiedenen buddhistischen Gruppen regelmäßig morgens und abends für die Praxis genutzt. An Wochenenden stehen zwei Räume (50 qm² und 20qm²) zur Verfügung, die wir für Seminare und ähnliche Veranstaltungen, welche mit der Lehre des Buddha vereinbar sind, gerne anbieten möchten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der ÖBR.

 
     
  weiterleiten
 
     
 

Verantwortlich für diesen ÖBR Newsletter ist die
Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft  
A-1010 Wien, Fleischmarkt 16

Tel. 01 / 512 37 19    Fax: 01/ 512 37 19 - 13   
www.facebook.com/Buddhismusinoesterreich

Sie haben Anregungen für uns oder interessieren sich für weitergehende Informationen? Dann schreiben Sie uns: office@buddhismus-austria.at
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Wollen Sie die Arbeit der ÖBR auch finanziell unterstützen?
Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft  
IBAN Account: AT 46 6000 0000 0131 7747
BIC: OPSKATWW